Gemeinsam für mehr Spaß am Laufen

Auf die Plätze, fertig, los! Zeige anderen, dass Sport und gesunder Lebensstill auch Spaß machen kann und lass dich von unserer Community beim Erreichen deiner Ziele unterstützen und motivieren. Gemeinsam macht Laufen noch mehr Freude!

Mit unseren öffentlich zugänglichen Radel- und Laufclubs bei STRAVA, wollen wir eine Community schaffen, in der du deine Aktivitäten mit anderen teilen und für zusätzlichen Ansporn sorgen kannst – nicht nur bei unseren Praxisbesuchern. Tritt einfach unserem Running Club oder dem Cycling Club bei und werde eine Inspiration für viele andere!

Tipp: Viele Sportuhren und Apps mit denen du deine Aktivitäten bisher aufzeichnest, lassen sich automatisch mit STRAVA synchronisieren.

Lust, zusammen laufen zu gehen?

Verabrede dich zu einem gemeinsamen Lauf, indem du uns einfach per WhatsApp kontaktierst. Krzysztof lässt dich sofort wissen, ob bereits ein Lauftreffen geplant ist oder ob eine spontane Aktion möglich wäre. Größere Termine werden wir von Zeit zu Zeit direkt unten auf dieser Seite veröffentlichen. Stay tuned!

Nächstes Treffen:

(aktualisiert am 31.05. um 16:15 Uhr)

Lockerer Dauerlauf – Distanz: 10 km.

Wann?
Sonntag, 01.06.2021 um 11:15 Uhr

Treffpunkt:
ChiroLife Bodensee, Oberzell

Warum ist Joggen so gesund?

Regelmäßiges Joggen stärkt nicht nur unser Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem, sondern wirkt sich auch positiv auf unseren Stoffwechsel aus und trägt zu einer gesunden Psyche bei. Gerade in Corona-Zeiten kann Betätigung an der frischen Luft viel Gutes bewirken und uns besser gegen die Viren vorbereiten. Ein australisches Forscherteam des Institute for Health & Sport der Victoria University in Melbourne hat sogar herausgefunden, dass schon 50 Minuten Joggen pro Woche ausreichen, um seine Lebenserwartung deutlich zu verlängern.1

1British Journal of Sports Medicine, 2019 research study: „Is running associated with a lower risk of all-cause, cardiovascular and cancer mortality, and is the more the better? A systematic review and meta-analysis“